Was gibt es Neues?

Aktuelle Produktinformationen und Updates von Memsource

  • Unterstützung für Arbeitsschritte beim Zendesk-Konnektor

    • Q2 2020

    • 2 Juni

    Autoren, die Zendesk-Artikel erstellen, können jetzt Übersetzungsworkflows initiieren, indem sie ein Label zum Artikel hinzufügen oder eine Übersetzung für die erneute Weiterleitung an Memsource markieren. Nach der Fertigstellung der Übersetzungen erhält der Artikel ein neues Label, das den Abschluss der Übersetzung anzeigt. Alle Labels können im Rahmen der Konfiguration des Konnektors definiert werden.

    Weitere Informationen

  • Unterstützung für Marketo-Segmentierung

    • Q2 2020

    • 2 Juni

    Mit dem Marketo-Konnektor ist es nun möglich, segmentierte dynamische Inhalte zu übersetzen. Wenn die Segmente sprachspezifisch sind, werden die Übersetzungen wieder in das Quelldokument hochgeladen und in den Segmenten gespeichert. Die Zuordnung zwischen Segmenten und Sprachen kann im Konnektor konfiguriert werden.

    Weitere Informationen

  • Einstellung der Memsource MTQE Top-Up-Option

    • Q2 2020

    • 1 Juni

    Ab dem 30. Juni 2020 können Benutzer keine Zeichenkontingente für die Qualitätsbewertung der maschinellen Übersetzung (MTQE) für generische und anpassbare MT-Engines mehr nachkaufen. Ab diesem Zeitpunkt wird diese Funktionalität allen Benutzern von Memsource Translate als Teil der regulären Preisgestaltung für Zeichenkontingente angeboten.

    Das Guthaben von Benutzern, die MTQE-Zeichenkontingente erworben haben, ist hiervon nicht betroffen. Sie können dieses verbleibende Guthaben weiterhin verwenden, können aber keine neuen Zeichenkontingente erwerben.

  • Memsource stellt die Unterstützung für den Internet Explorer 11 ein.

    • Q2 2020

    • 1 Juni

    Ab dem 1. Juli 2020 stellt Memsource die Unterstützung für den Browser Internet Explorer 11 ein. Obwohl Benutzer nach diesem Datum möglicherweise noch mit dem Internet Explorer 11 auf Memsource zugreifen und in Memsource arbeiten können, erhalten sie keinen technischen Support mehr für diesen Browser und können damit auch keine neuen Funktionen mehr nutzen.

    Wir möchten daher allen Benutzern nahelegen, stattdessen einen der unterstützten Browser zu verwenden. Eine Liste unterstützter Browser finden Sie hier.

    Uns ist klar, dass diese Änderung für einige Benutzer kurzfristig zu Unannehmlichkeiten führen könnte. Da die Weiterentwicklung des Internet Explorer 11 beendet wurde, ist es für uns im Lauf der Zeit leider immer schwieriger geworden, Benutzern dieses Browsers das bestmögliche Nutzungserlebnis zu bieten. Wir hoffen, dass auf lange Sicht alle Benutzer davon profitieren werden, dass wir uns bei der Entwicklung noch konsequenter auf die Unterstützung moderner Browser konzentrieren können.

  • Stunden als Abrechnungseinheit

    • Q2 2020

    • 19 Mai

    Es ist nun möglich, beim Erstellen einer Preisliste und eines Angebots auch Stunden als Abrechnungseinheit zu verwenden. Wenn Sie als Abrechnungseinheit „Stunde“ verwenden, muss die aufgewendete Zeit für jedes Sprachpaar und jeden Arbeitsschritt manuell eingegeben werden. Dies kann separat oder übergreifend erfolgen.

    Weitere Informationen

  • Bearbeitungszeit in der Post-Editing-Analyse

    • Q2 2020

    • 13 Mai

    Die Bearbeitungszeit ist jetzt bei der Post-Editing-Analyse verfügbar. Damit wird die Bearbeitungszeit (in Sekunden) erfasst. Sie kann für jede Match-Kategorie angezeigt werden. Weitere Zeiterfassungsoptionen sind für MXLIFF-Dateien und in Kibana verfügbar.

    Weitere Informationen

  • Rückgängigmachen und Wiederholen von Aktionen im Memsource Editor for Mobile

    • Q2 2020

    • 28 April

    Im Memsource Editor for Mobile können Aktionen jetzt rückgängig gemacht und wiederholt werden. Diese Funktionen (Undo und Redo) können nun bei der Bearbeitung der Zielsegment-Texte verwendet werden und stehen auch auf Segmentebene zur Verfügung. Zu den Funktionen, die rückgängig gemacht und wiederholt werden können, gehören die Bestätigung von Segmenten, das Sperren von Segmenten und Wiederholungsausnahmen. Im Rahmen zukünftiger Updates des Memsource Editor for Mobile wird das Rückgängigmachen und Wiederholen weiterer Funktionen unterstützt werden.

  • Segmente auf der Grundlage des Erstellungs- und Änderungsdatums filtern

    • Q1 2020

    • 31 März

    Benutzer von Memsource Editor for Web und des Memsource Editor for Desktop können jetzt Segmente und Kommentare anhand des Erstellungs- oder Änderungsdatums filtern. Zum Festlegen des Datumsbereichs steht ein Kalender-Widget zur Verfügung.

  • Neugestaltung der Ersetzen-Funktion

    • Q1 2020

    • 31 März

    Die Suchen- und Ersetzen-Funktionalität im Memsource Editor for Web wurde überarbeitet, sodass sie für Benutzer leichter zu finden ist. Diese Funktionalität ist nun über eine neue Schaltfläche und eine zugeordnete Tastenkombination erreichbar, wodurch das Finden und Ersetzen von Zeichenfolgen in gefilterten Segmenten erleichtert wird.

  • Projektvorlagen: Schnelleres Öffnen und verbesserte Benutzererfahrung

    • Q1 2020

    • 24 März

    Das Öffnen von Projektvorlagen-Seiten erfolgt jetzt deutlich schneller, und die Verwendung von Vorlagen wurde vereinfacht. Dropdown-Felder für Metadaten (Projekteigentümer, Kunde, Domäne, Teilbereich, Kostenstelle, Geschäftseinheit) in den Projektvorlagen ermöglichen es dem Benutzer, die Ergebnisse durch Tippen in den Eingabefeldern schnell einzugrenzen. Die Daten in den Dropdown-Listen für Metadaten und Dienstleister werden „träge“ geladen. Das heißt: Erst, wenn der Benutzer durch Scrollen das Ende des angezeigten Listenteils erreicht, werden weitere Daten geladen.

  • Google Drive für freigegebene Laufwerke

    • Q1 2020

    • 23 März

    Unterstützung für geteilte Ablagen / Laufwerke (auch als „Google Drive for Teams“ bekannt) im Google Drive Konnektor. Dateien in freigegebene Laufwerken / Ablagen gehören keiner Einzelperson, sondern dem Team. Mit dem Memsource-Konnektor können Teammitglieder Quelldateien direkt aus dem Repository herunterladen und die Zieldateien wiederum direkt dorthin hochladen.

    Weitere Informationen

  • Benachrichtigung über Referenzen im Memsource Editor

    • Q1 2020

    • 17 März

    Benutzer des Memsource Editor for Desktop und des Memsource Editor for Web werden jetzt direkt im Editor über Referenzdokumente oder Notizen informiert, die Bestandteil eines Projekts sind.

  • Verwalten von Anmeldungsinformationen im Memsource Editor for Desktop

    • Q1 2020

    • 17 März

    Benutzer des Memsource Editor for Desktop können jetzt die nicht mehr benötigten oder ungültigen Anmeldeinformationen aus dem Login-Dialog entfernen.

  • Projektstatus zur Projektansicht für Linguisten hinzugefügt

    • Q1 2020

    • 10 März

    In der Projektansicht im Linguisten-Portal sind jetzt Projektstatus-Filter verfügbar. Es gibt hier vier vordefinierte Filter: „Alle“, „Angenommene Arbeit“, „Abgeschlossene Arbeit“ und „Neue Arbeit“. Benutzer können auch zusätzliche Filter erstellen. Es können auch Status-Spalten zur Projektansicht hinzugefügt werden.

    Weitere Informationen

  • Amazon Translate ist jetzt in Memsource Translate verfügbar

    • Q1 2020

    • 10 März

    Memsource Translate wählt auf der Grundlage unserer Qualitätseinstufungen automatisch die optimale MT-Engine für Ihr Übersetzungsprojekt aus. Als neue Engine für maschinelle Übersetzung wurde hier Amazon Translate hinzugefügt. Damit umfasst das Qualitätsranking nun drei MT-Engines, sodass bei der MT-basierten Übersetzung eine noch höhere Qualität erzielt werden kann.

    Weitere Informationen

  • Hervorhebung erster Instanzen von Wiederholungen im Memsource Editor

    • Q1 2020

    • 3 März

    Bei Wiederholungen wird die erste Instanz eines Segments mit einer anderen Auszeichnung hervorgehoben als die folgenden Wiederholungen. So können Benutzer des Memsource Editors leicht erkennen, ob eine bestimmte Zeichenfolge die erste Instanz einer Wiederholung oder eine der automatisch übernommenen Wiederholungen ist. Diese Hervorhebung ist besonders beim Prüfen und Korrigieren bereits übersetzter Texte von Nutzen.

  • Öffnen von zusammengeführten Jobs und Jobs im schreibgeschützten Modus im Memsource Editor for Mobile

    • Q1 2020

    • 3 März

    Dienstleister können jetzt mehrere Jobs im Memsource Editor for Mobile öffnen und als einen Job bearbeiten. Jeder Job in einem solchen zusammengeführten Job wird durch seinen Dateinamen identifiziert. Jobs können auch im schreibgeschützten Modus geöffnet werden. Dies ermöglicht es Linguisten, sich erst einen Eindruck von einem Job zu verschaffen, bevor sie ihn annehmen.

    Weitere Informationen

  • Erstellen von Analysen in Memsource Mobile

    • Q1 2020

    • 18 Februar

    Projektmanager können jetzt auch in Memsource Mobile Analysen für Übersetzungsaufträge erstellen. Dafür stehen dieselben Einstellungen zur Verfügung, die sie sonst auch in Memsource verwenden. Wenn ein Dienstleister eine solche Analyse erhält, kann er sofort den Umfang des betreffenden Auftrags abschätzen. Bisher konnten Analysen in Memsource Mobile nur angezeigt, dort aber nicht erstellt werden.

    Weitere Informationen

  • Jobansicht für Linguisten zeigt nun auch Projekteigentümer und Projektnummer

    • Q1 2020

    • 11 Februar

    Im Linguisten-Portal können in der Jobansicht nun auch die Spalten Projekteigentümer und Projektnummer hinzugefügt werden. Beide neuen Spalten können auch zum Sortieren und Filtern herangezogen werden.

    Weitere Informationen

  • Jobansicht für Linguisten

    • Q1 2020

    • 28 Januar

    Im Linguisten-Portal stehen nun zwei Ansichten für die einem Linguisten zugewiesenen Übersetzungsjobs zur Verfügung: Jobansicht und Projektansicht. In der neu hinzugekommenen Jobansicht werden die Übersetzungsjobs in einer Tabelle angezeigt, die Stapelfunktionen sowie das Filtern und Sortieren ermöglicht. Spalten und Filter können angepasst und gespeichert werden.

    Weitere Informationen

  • AEM 6.5 und Digital Assets

    • Q1 2020

    • 28 Januar

    Das Memsource Plug-in for AEM unterstützt die neueste Version des Adobe Experience Manager. Die Integration basiert auf dem AEM Translation Framework sowie den neuen Cloud Services, die in Version 6.4 eingeführt wurden. Das Plug-in unterstützt die Lokalisierung von AEM-Seiten sowie von Assets.

    Weitere Informationen

  • Vertrauenswürdige IP-Adressen können jetzt bestimmten Benutzerrollen zugewiesen werden

    • Q1 2020

    • 14 Januar

    Bei den Editionen Ultimate und Enterprise können Administratoren jetzt für Benutzerrollen festlegen, dass der Benutzerkontozugriff oder das Herunterladen von Übersetzungsdateien nur von bestimmten IP-Adressen erfolgen darf.

    Weitere Informationen