Ressourcen

Memsource und die Lokalisierungsaus- und weiterbildung

Zurück zur Liste aller Erfahrungsberichte

Maintaining Translation Consistency with Memsource

Success Story
Mercari, Inc. Maintaining Translation Consistency with Memsource
Memsource has transformed our localization process and we started to see positive results from day one. We are able to measure and analyze the scope of each translation project enabling accurate and instant insight for all stakeholders.
Emma Davis, Chief Editor, Mercari, Inc
Emma Davis

Chief Editor

Mercari, Inc. betreibt mit Mercari die wichtigste Marketplace-App für Japan. Ergänzend wird der mobile Zahlungsdienst Merpay angeboten. Nachdem Mercari zunächst ein stark japanisch geprägtes Unternehmen war, arbeiten mittlerweile am Unternehmenssitz in Tokio Mitarbeiter aus aller Welt. Viele Mitarbeiter aus anderen Ländern verfügen nur über begrenzte japanische Sprachkenntnisse. Daher hat Mercari ein unternehmensinternes Übersetzer- und Dolmetscherteam, das mit seiner Arbeit die Lücke zwischen Japanern und Englisch sprechenden Mitarbeitern überbrückt.

DIE HERAUSFORDERUNG

Ursprünglich war die Nachfrage nach Übersetzungen gering, sodass das Übersetzungsteam mit wenigen Mitarbeitern alle Anfragen bearbeiten konnte. Inzwischen sind jedoch viele nicht-japanische Mitarbeiter hinzugekommen. Dementsprechend stieg die Zahl der Übersetzungsanfragen, und auch das Übersetzungsteam wuchs. Schon nach kurzer Zeit trat ein Problem zutage: die unzureichende Übersetzungskonsistenz.

Da das Übersetzungsteam nicht auf Projektbasis arbeitet, sondern auf Anfrage tätig wird, werden zueinander gehörende Dokumente manchmal verschiedenen Übersetzern zugeordnet. Selbst wenn Glossare zur Verfügung stehen, neigen Übersetzer dazu, Begriffe verschieden zu übersetzen. Ein Grund dafür ist, dass Übersetzer es zwar gewohnt sind, Glossare für Eigennamen (beispielsweise Produktnamen) heranzuziehen, jedoch nicht unbedingt für alltägliche Verben oder Adjektive. Daraus können inkonsistente Übersetzungen resultieren, was wiederum zu Verwirrung bei den Adressaten führt.

Außerdem wurden dem Übersetzungsteam immer wieder Dokumente mehrfach zur Übersetzung vorgelegt. So konnte es geschehen, dass ein Dokument aktualisiert und dann eine neue Übersetzung angefordert wurde. Wenn sich dann beim Übersetzungsteam niemand rechtzeitig erinnerte, dass dieses Dokument schon einmal übersetzt worden war, wurde eine vollständige Neuübersetzung erstellt, wodurch Kapazitäten gebunden und Zeit verschwendet wurde.

DIE LÖSUNG

Im Jahr 2019 wechselte Mercari zu Memsource. Nachdem zunächst aus vorliegenden Übersetzungen ein Translation Memory (TM) erstellt wurde, lieferte Memsource praktisch sofort überzeugende Ergebnisse. So konnten zum Beispiel bei wöchentlich erfolgenden Aktualisierungen automatisch alle Segmenten ausgefüllt werden, die sich gegenüber der Vorwoche nicht verändert hatten. Wenn beim Übersetzungsteam heute eine Übersetzungsanfrage eingeht und geprüft werden soll, ob schon eine Übersetzung vorliegt, muss das betreffende Dokument nur noch in Memsource hochgeladen werden, um zu prüfen, ob die darin enthaltenen Segmente sich schon im TM befinden. Ergänzend werden automatisch Vorschläge aus der Termdatenbank angezeigt, sodass die Übersetzer nicht erst ein Glossar heranziehen müssen. Damit stehen alle erforderlichen Informationen unmittelbar zur Verfügung. Und selbst, wenn ein Begriff nicht in der Termdatenbank vorliegt, kann ein Übersetzer im Translation Memory problemlos nach allen Instanzen eines Wortes suchen und auf diese Weise feststellen, wie es in der Vergangenheit übersetzt wurde.

Außerdem kann Mercari mit Hilfe von Memsource den Umfang der Übersetzungstätigkeit in vorher nicht denkbarer Weise messen und analysieren. Oft werden Dokumente aus der Google Office-Suite (Docs, Sheets und Slides) übersetzt. Die Module Sheets und Slides verfügen aber über keine integrierte Funktion zum Anzeigen der Zeichen- und Wortzahl. Memsource wird über den Google Drive-Konnektor an die Google-Dienste angebunden. Er ermöglicht es den Übersetzern bei Mercari nicht nur, die genaue Zeichenzahl für alle hochgeladenen Dokumente zu sehen, sondern auch eine Aufschlüsselung der bereits im Translation Memory enthaltenen Segmente/Zeichen zu nutzen. Das Team nutzt diese Funktionalität, um seine Arbeitsabläufe zu verbessern und auf der Grundlage der Analysen (Match Rates) genauer abzuschätzen, wie lange eine Übersetzung voraussichtlich dauern wird.

Wollen Sie die Konsistenz Ihrer Übersetzungen steigern? Kontakt